01 34 80 30 8

Bildschirmfoto 2020-10-29 um 14.05.13.pn

Entschädigung für Tourismusbetriebe in Skigebieten

BEHERBERGUNGS- SEILBAHNBETRIEBE IN SALZBURG, TIROL, KÄRNTEN & VORARLBERG

Wir lassen Ihre Entschädigungsansprüche auf Grundlage des Epidemiegesetzes (insb. § 32) gegenüber der Republik Österreich (ggf. über alle Instanzen) einklagen. 

OHNE KOSTENRISIKO

ANSPRÜCHE DURCHSETZEN

Mietheld GmbH

bekannt aus:

Bildschirmfoto 2019-12-09 um 13.59.04.pn
 

‣  Rund um den 15. März 2020 wurde die Schließung etlicher Beherbergungs- und Seilbahnbetriebe von Bezirkshauptmannschaften in Tirol, Salzburg, Kärnten und Vorarlberg verordnet. 

‣  Die Verordnungen wurden ausdrücklich auf Grundlage des Epidemiegesetzes und vor Inkrafttreten des COVID-19 Gesetzes erlassen. 
‣  § 32 Epidemiegesetz "Vergütung für den Verdienstentgang" sieht einen Entschädigungsanspruch für Unternehmen vor, die aufgrund der Verordnungen einen finanziellen Schaden erlitten haben. 
‣  Laut Bundesregierung werden die Entschädigungsansprüche u.A. durch die Errichtung des Härtefallfonds befriedigt. Aus Sicht unserer Anwälte steht dieser jedoch in keinem angemessenen Verhältnis zum tatsächlich erlittenen Schaden, welcher gemäß Epidemiegesetz die Bemessungsgrundlage der Entschädigungsansprüche darstellt. 
‣  Als Prozessfinanzierer bieten wir daher die Teilnahme an einem Sammelverfahren zur Durchsetzung der gesetzlich zustehenden Entschädigungsansprüche an. 
‣  Dabei beauftragen wir eine Rechtsanwaltskanzlei zur Geltendmachung ihrer Ansprüche und wenn notwendig zur Vollziehung des Instanzenzuges bis zum Verfassungsgerichtshof.
‣ Wir übernehmen das gesamte Prozesskostenrisiko und erhalten nur im Erfolgsfall eine Provision Ihres Anspruches.
‣ Mögliche Teilnehmer sind Beherbergungs- und Seilbahnunternehmen, die ihren Betrieb einstellen mussten und ihren Standort im Zuständigskeitsbereich einer der folgenden Bezirkshauptmannschaften haben: TIROL: BH Kitzbühel, BH Landeck, BH Reutte, BH Imst, BH Schwaz, BH Lienz, BH Kufstein, BH Innsbruck. SALZBURG: BH Zell am See, BH St. Johann im Pongau, BH Tamsweg, BH Hallein, BH Salzburg Stadt. KÄRNTEN: BH Feldkirchen, BH Villach-Land, BH Hermagor, BH Spittal an der Drau, BH St. Veit an der Glan, BH Völkermarkt, BH Wolfsberg, BH Klagenfurt Land, BH Klagenfurt Stadt. VORARLBERG: BH Bludenz, BH Bregenz , BH Dornbirn, BH Feldkirch.

"Nach Epidemie-gesetz soll Betrieben in vier Bundesländern volle Entschädigung zustehen" vom 02.04.2020 

 

"Experten sind überzeugt, dass die Chancen für Entschädigungszahlungen gut stehen.vom 03.04.2020.

So funktioniert's

"Noch viele Forderungen nach dem Epidemiegesetz möglich" vom 03.04.2020

 

Unsere Erfolgsprovision

 

  • 6% des erzielten Entschädigungsbetrages, wenn die Entschädigung unmittelbar nach Antrag bei der zuständigen Bezirkshauptmannschaft bzw. nach erstem Deckungsantrag durch eine etwaige Betriebsunterbrechungsversicherung gezahlt wird. 

  • 25% des erreichten Entschädigungsbetrages, wenn zur Durchsetzung der Ansprüche weitere Schritte ergriffen werden müssen.

Ihre Vorteile

 

  • kein Kostenrisiko: Im Falle einer Niederlage übernehmen wir sämtliche durch das Verfahren entstandene Prozesskosten (Sachverständigen- und Rechtsvertretungskosten, gerichtliche Pauschalgebühren usw.).

  • höhere Erfolgschancen: Als bewährter Prozessfinanzierer pflegen wir ein breites Netzwerk an spezialisierten Rechtsanwaltskanzleien und profitieren von langjähriger Erfahrung  der Prozessführungsüberwachung.

 

Fragen & Antworten

Was kostet die Dienstleistung


€180,00 zzgl. USt für die Finanzierung des Rechtsanwalts zur Durchführung einer Prüfung bzw. anschließender außergerichtlicher Korrespondenz mit dem Vermieter. Sofern Sie mit Mietheld die unter Vorbehalt weitergezahlten Mietzinse nachträglich zurückfordern möchten, fällt zunächst €0,00 an und nur im Erfolgsfall eine Provision von 35% des Streitwertes.




Welche Dienstleistungen werden angeboten?


Es handelt sich um eine (Prozess-)finanzierungsdienstleistung. Das bedeutet, dass ein Rechtsanwalt finanziert wird, um nach Ihrer Wahl die folgenden Tätigkeiten auszuführen (Diese können Sie im Formular auswählen=: - die individuelle Überprüfung Ihres Mietvertrages hinsichtlich eines Anspruchs einer Mietzinsminderung bzw. einer Mietzinsaussetzung - die Übermittlung der entsprechenden rechtlichen Auswertung an Sie - die Versendung eines rechtlichen Aufforderungsschreibens samt rechtlicher Grundlage der Mietzinsausetzung bzw. Weiterzahlung unter Vorbehalt zur Wahrung Ihrer Ansprüche an Ihren Vermieter. - Prozessfinanzierung zur nachträglichen Geltendmachung der unter Vorbehalt bezahlten Miet- bzw. Pachtzinse.




Welche Rolle spielt die Mietheld GmbH dabei?


Die Mietheld GmbH finanziert den Rechtsanwalt, der das Leistungspaket ausführt. Zudem übernimmt die Mietheld GmbH die Prozesskostenfinanzierung, sofern ein gewerblicher Mieter die Mietzinse unter Vorbehalt weiterzahlt und nachträglich (gerichtlich) rückfordern möchte. Die Mietheld GmbH übernimmt keine Prozesskostenfinanzierung im Falle einer Mietzins- bzw. Räumungsklage des Vermieters.




Wem bringt die Dienstleistung etwas?


Allen Betrieben in Österreich, die aufgrund der COVID-19-Pandemie ihr Mietobjekt nicht nutzen können, und wissen möchten, ob Sie keine bzw. weniger Miete zahlen können bzw. möglicherweise Ihren Vermieter zu Wahrung ihrer Ansprüche davon korrekt verständigen möchten und/oder nachträglich eine Rückforderung geltend machen möchten.





 

Marke der Mietheld GmbH 

Eßlinggasse 4/6a

1010 Wien, Österreich

FN 495405 m

Prozessfinanzierung

office@padronus.at

kontakt@mietheld.at

01 34 80 30 8

  • Facebook
  • YouTube
  • Instagram